Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Treuer Husar Treuer Husar Karten bestellen

Husaren op Jöck


 

 

wurfmeister

 

Karnevalistische Wurfmeisterschaft

Am 07. September 2014 fand die 4. karnevalistische Wurfmeisterschaft am Hotel Monte Christo in Köln statt. Wer beherrscht das „Kamelleschmieße" am besten?

 

Elf Teams aus dem Kölner Karneval traten den Wettbewerb an und schmissen Schokoladentafeln auf die geöffneten Fenster des Hotels: Je höher das Fenster, desto mehr Punkte gab es für die Werfer. Auch der Treue Husar folgte der Einladung von Gastgeber Roberto Campione und den Veranstaltern, die jungen UHUs aus Dellbrück, und war mit einem Team dabei: Kommandant Harry Kramer, Korps á la Suite Chef Frank Markus sowie Frank Rösner, Antonino Di Pino und Björn Zimmer vom Korps á la Suite gaben alles und sicherten sich den siebten Platz.

 

Mit dabei waren auch: Die J'UHUs, Jan von Werth, Rote Funken, Dellbrücker Boore-Schnäuzer Ballett, Wurfgemeinschaft Johann von Greesberg, Dellbrücker Piraten, Kölner Narren Zunft, Prinzengarde und Kajuja Dellbrück. Für eine musikalische Abwechslung sorgte in der Halbzeitpause die Kölsche Nachwuchsband „Miljö".

 

Björn Zimmer

 


 

Husaren Pänz zeigen Bielefeld wie Köln Karneval feiert

 

 

28.06.2014, 09:45 Uhr, Longericher Bahnhof. Das Wetter ist durchwachsen aber trocken.

 

Die Menschen bewegen sich in alle Richtungen. Sie sind auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkauf. Vielleicht aber einfach nur zum Bummel durch die Stadt. Alle? Nein, nicht wirklich alle. Es gibt da ein paar Menschen die auf dem Weg zu einem Treffen der besonderen Art unterwegs sind. Und das Ganze – zumindest zum Teil – in Uniform.

 

Die Husaren Pänz, zumindest ein Teil davon, treffen sich zur Fahrt in das „Karnevalistische Ausland" Bielefeld. Bereits im März 2014 haben die Pänz die Einladung der Staatskanzlei NRW zum NRW-Tag erhalten um am Umzug teil zu nehmen. Dem folgen wir natürlich gerne denn es ist nicht selbstverständlich an einer solchen Feier teil zu nehmen sondern sicher eine große Ehre zu den ausgewählten Gruppen gehören zu dürfen.

 

Pünktlich um 10:00 Uhr rollt der Bus mit vielen fröhlichen aber auch aufgeregten Kindern und Jugendlichen ab in Richtung Bielefeld. Unterstützt werden die Pänz dabei, neben der Leitung, von einem kleinen aber feinen Teil der Eltern sowie auch der Trainerin und Ihrem Mann. Die Stimmung im Bus ist ausgelassen und hervorragend. Dabei war der vordere Teil des Busses eher mit den älteren (Eltern, Leitung usw.) besetzt und daher eher der ruhige Pol während es weiter hinten im Bus mit viel Spaß zur Sache ging. Es wurde wirklich viel gelacht.

 

 

NRW Tag 2014 1

 

NRW Tag 2014 2

Um 13:00 Uhr am Sammelpunkt in Bielefeld angekommen wurden alle wirklich gut und mehr als ausreichend verpflegt. Dort sind wir auch auf die Kinder und Jugend der LHKM (Lyskircher Hellige Knäächte und Mägde) getroffen die ebenfalls am Umzug teilnehmen. Die Auswahl zwischen belegten Brötchen, Frikadellen (die waren echt riesig), Würstchen, Nudel- und Kartoffelsalat sowie Kaffee, Tee und Kuchen war wirklich riesig. Auch an Getränken aller Art hat es nicht gemangelt. Gut gesättigt ging es um 14:30 Uhr zum Aufstellplatz für den großen Umzug durch Bielefeld.

 

Nun heißt es warten bis zum Beginn des Umzugs. Das Wetter ist bisher immer noch gut. Zwar scheint nicht die Sonne aber es regnet auch nicht. Immerhin etwas positives. Die Pänz vertreiben sich mit kleinen Spielchen und Blödeleien die Zeit. Damit wird deutlich wie harmonisch die Gemeinschaft der Husaren Pänz ist. Die „Großen" und die „Kleinen" vermischen sich spielerisch und bilden dabei eine ganz tolle Einheit. Es macht wirklich Spaß dem Treiben zuzusehen. Wir können schon stolz auf diese tolle Gruppe sein....

 

15:40 Uhr. Endlich geht's los. Es ist immer noch trocken. Vor uns marschieren die LHKM. Wir ziehen den Aufstellweg vorbei an anderen Teilnehmern bis endlich der offizielle Zug Weg beginnt. Leider fängt es nun auch an zu regnen. Aber erst einmal nur ein paar kleine Tropfen. Mitten in der Menschenmenge entsteht fast – aber auch nur fast – der Eindruck eines Rosenmontag Zug. Nur etwas leiser und weniger Menschen am Straßenrand. Trotz diesem bekannten Eindruck entsteht doch ein Merkwürdiges Gefühl. Warum? Langes Rätsel raten... Ach ja, es fehlt hin und wieder der Blick auf den Kölner Dom! Leider wurde der Regen stärker, sodass die Pänz und Betreuer den Regenschutz anziehen mussten um nicht vollständig durchnässt zu werden. Aber wir haben uns nicht davon abhalten lassen den Zug Weg mit viel Spaß zu absolvieren. Während des ganzen Zuges haben die Pänz das Kölsche und vor allem das Husaren Hätz demonstriert, den Zuschauern mit Ihrer Art am Wegesrand viel Freude bereitet und den meisten auch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Echt schön.

 

NRW Tag 2014 3

 

NRW Tag 2014 4

 

Im Anschluß des Zuges – jetzt lässt auch wieder der Regen nach – trafen sich alle noch einmal um sich zu stärken bevor die lange Reise Richtung Köln beginnt. Gegen 18:00 Uhr setzt sich der Bus mit vielen fröhlichen Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen Richtung Köln in Bewegung. Die Pänz feiern im Bus doch noch eine richtige Party und sind nicht platt zubekommen obwohl sich bei dem ein oder anderen langsam aber sicher die Anstrengung des Tages bemerkbar macht. Das einzige was noch fehlt ist die richtige Musik zur Party. Nach einer guten halben Stunde wird es im Bus doch merklich ruhiger. Bis auf ein paar Ausnahmen... Na gut, da gibt es doch welche, die sind nicht klein zu kriegen. Jetzt haben wir auch noch ein eigenes Dreigestirn oder doch ein Kleeblatt (kleiner Insider). Aber auch die geben langsam nach. Der Rest der Heimfahrt verläuft ruhig und ohne Probleme. Gegen 20:15 trifft der Bus wieder am Longericher Bahnhof ein und die Eltern können ihre Kinder wieder wohlbehalten in Empfang nehmen. Jetzt gibt es einiges zu erzählen.

 

Es war ein aufregender und ereignisreicher Tag mit vielen Eindrücken die sicher in guter Erinnerung bleiben werden. Wir hoffen, dass wir beim nächsten Mal wieder dabei sein dürfen. Jetzt liegen vor den Pänz erst einmal die wohlverdienten Sommerferien.

 

Einen herzlichen Dank für den besonderen Einsatz geht an:

 

Nadine, Svenja, Raffaela, Sharon, Jil, Laura D., Jan (dä Lang), Anna, Marie, Marina, Valerie, Fabian, Florian, Eric, Lena, Laura F., Maxi, Sabrina, Vanessa & Jan B., Justine, Lara, Adrian.

 

Aber auch an die Betreuer, Seelsorger und die Security während des Umzugs: Monika, Yvonne, Manuel und Dirk.

 

Ihr habt einen hervorragenden Job gemacht. Erholt euch gut... 

 


 

Vatertagstour des Stammtisch der Treuen Husaren 

Am 29.05.2014 war Christi Himmelfahrt! Und Christi Himmelfahrt ist Vatertag!


Der Stammtisch der Treuen Husaren traf sich morgens um 10:00 Uhr am Hauptbahnhof. Dieses Mal mit dabei waren die Freunde vom 4. Schwadron von Jan von Werth. Insgesamt waren wir gut 40 Mann. Mit der Bahn fuhren wir von Köln nach Rösrath. Von dort ging es mit dem Planwagen weiter zur Gammersbacher Mühle. Dort war für unser leibliches Wohl gesorgt. Ein gegrilltes „Läuferschwein", Kraut- und Kartoffelsalat, leckeres Bauernbrot und frisches Kölsch vom Fass schmeckten uns gut. Die Stimmung war ausgelassen, es wurde gesungen und viel gelacht. Um 16:00 Uhr ging es zurück nach Köln, wo dann im Stapelhaus der Vatertag für den Stammtisch der Treuen Husaren ganz langsam ausklang.

  vatertag 2014

 


 

nara  

Nara-Marie, erst 5 Monate alt und im wahrsten Sinne bereits mitten drin.

 

Unser jüngster Nachwuchs von unserem Musikerpaar Tanja und Dieter Färber. Eine tolle Momentaufnahme aus der laufenden Session. Mal schauen, vielleicht sehen wir unseren jüngsten Nachwuchs in ein paar Jahren bereits in Ihrer ersten Uniform. Genug jecke Gene scheint Sie ja bereits von Ihren Eltern vererbt bekommen zu haben...

 


 

Unsere Große Kostüm- und Prunksitzung am 21. Januar 2014

 

Der ausverkaufte Gürzenich kochte über voll guter Laune und jeckem Treiben im wohl schönsten Sitzungssaal vun Kölle, ob im feinem Zwirn oder Kostüm. Unter unseren Gästen waren in diesem Jahr unsere Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, unser Oberbürgermeister Jürgen Roters, Kölns Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und unser Festkomiteepräsident Markus Ritterbach. Alle feierten mit und waren bester Laune.

 

Kein Wunder bei so einem Programm wo es sich lohnte zu spingkse. Eröffnet wurde die Sitzung vom Korps des Treuen Husaren. Die bekanntesten Redner Kölns, ne Hausmann, Guido Cantz und Marc Metzger sorgten für Unterhaltung zum Zuhören. Das Korps Jan von Werth sowie das Kölner Dreigestirn gaben sich die Ehre. Die Höhner, de Räuber, Brings und die Paveier schmissen kölsche Musik in den Saal.

 

 prunk2014

 

In diesem Jahr verliehen wir den Treuen Husaren zum vierten Mal. Dieses Jahr ging er mit großer Freude an unseren befreundeten Musikzug, die Geele Rijders aus Maastricht, die uns bereits seit 51 Jahren beim Rosenmontagszug begleiten. Nach der Sitzung ging es wie gewohnt bis früh in den Morgen mit unserer Aftershowparty weiter. Wir bedanken uns bei unseren Gästen und allen Beteiligten der Gesellschaft für diese gelungene Sitzung.

 

 

3 mol Kölle Alaaf
Üre Marketingoffizier

 


 

 kostuem2014  

Kostümsitzung im Wohnzimmer vun Kölle am 25. Januar 2014 – Der Hofburg unseres Dreigestirns...

 

Der Saal war rappelvoll mit Jecken von nah und fern. Die Sitzung wurde von unserem Kindertanzkorps eröffnet und mit einer Stimmungsgranate fortgeführt. Die Höhner heizten dem Publikum ein. Danach wurde es gewohnt traditionell mit unserem Musik-, Tanz- und Offizierskorps.

 

Spitzenredner wie Guido Cantz, und Jörg Runge als "Dä Tuppes vum Land" sorgten für bissigen Witz im Saal. Die Paveier, Domstürmer, Blom und Blömcher, die KölschFraktion und die Räuber verhinderten, dass das Publikum dem Tanzmodus entrissen wurde.

 

Die Tanzgruppe "Original Hellige Knäächte un Mägde" überzeugten durch Ausstrahlung und Choreographie. Dabei war unsere Jenny. Wir sind mächtig stolz auf sie, hat sie doch bei unseren Pänz mit Tanzen angefangen.

 

Den krönenden Abschluss machte unser diesjähriges Dreigestirn und brachte das Publikum zum Lachen, Schunkeln und Tanzen. Es war eine gelungene Sitzung die mit DJ im Forget und an Charlys Bar bis früh am Morgen weiter ging...

 

3 mol Kölle Alaaf

Üre Marketingoffizier

 


 

Regimentsmess op Kölsch

 

Auch in diesem Jahr, am 09. November 2013, bekamen die Husaren ihren geistlichen Segen.

 

In einer tollen Mess op Kölsch unter dem Motto "Mer singe un bedde mem Herjott un de Welt" lauschten viele Husaren gemeinsam mit der Gemeinde St. Ursula und Gästen den andächtigen Worten von Pfarrer Michael Eschweiler. Der Musikzug der Husaren zeigte sich wieder von seiner besten Seite und sorgte, abwechselnd mit dem Kölner Frauenchor 1930 e.V., für eine hervorragende musikalische Untermalung.

 

Und um zu zeigen, wie verbunden die Husaren mit St. Ursula sind, wurde die kleine Nara-Marie - unser Nachwuchs von Tanja & Dieter - von Pfarrer Eschweiler kölsch jedäuf.

 

   Nara-Marie

Ein unvergesslicher Abend mit besonderem Dank an alle Mitwirkenden und Peter Josef Derichsweiler, der auch dieses Jahr wieder durch seine Organisation zum Gelingen der Messe beitrug.

 


 

Traditionscup

 

Fußballturnier der Traditionskorps

Samstag, 6. Juli 2013, 10:00 Uhr:

 

Anpfiff des großen Fußballturniers der Traditionskorps, diesmal unter Leitung der Altstädter, auf dem Sportplatz Scheibenstraße an der Rennbahn.

 

Nachdem die Mannschaft umgezogen war, die sich aus Tanzkorps und Offizieren gefunden hatte, fand sich leider kein Torwart. Glücklicherweise kam kurz vor Anpfiff unseres ersten Spieles der 1. Vorsitzende zum Zuschauen und Anfeuern vorbei. Kurzerhand wurde er als Torwart eingesetzt. Die Schuhe waren noch nicht zugebunden, das Trikot noch nicht übergezogen, da hieß es schon – Rauf aufs Spielfeld.

 

Nach einem guten Start mit drei Unentschieden folgten zwei Siege.

 

Leider konnte unser 1. Vorsitzender, bekannt als „die Katze“, drei Niederlagen trotz seiner tollen Paraden in den anderen Spielen nicht verhindern.

Am Ende standen für die Husaren 9 Punkte zu Buche und ein 6. Platz.

 

Hervorzuheben ist unsere Marie, die einen der schönsten Spielzüge einleitete, welcher zu einem tollen Tor führte, und die insgesamt durch ihre vorausschauende Spielweise die Räume öffnete, gute Pässe spielte und beinahe selbst ein Tor schoß. Insgesamt eine echte Bereicherung unserer Mannschaft.

 

Glückwunsch an unsere Freunde der Nippeser Bürgerwehr, die mit einer starken Leistung das Turnier gewinnen konnten.

 

(Udo Busch)

 


 

Drachenbootrennen auf dem Fühlinger See

Auch in diesem Jahr war der Treue Husar mit einer schlagkräftigen Mannschaft auf die Regatta-Strecke am Fühlinger See zum Drachenbootrennen angetreten.

 

Mit viel Unterstützung von Mitgliedern unserer Gesellschaft und bei schönem Wetter wetteiferten unsere Paddler mit 23 anderen Mannschaften auf der 250 Meter Strecke um die Pokale.

 

Mit dabei waren auch Mannschaften der Nippeser Bürgerwehr, der Blauen Funken, der Bürgergarde „blau-gold“, der Ehrengarde, der Greesberger, der Tanzgruppe Blaue Jungs, des Reiterkorps „Jan von Werth“. Jede der 24 Mannschaften hatte natürlich seine Fans dabei, so dass viele Zuschauer dem Spektakel zusahen.

 

Eine Veranstaltung, bei der sich viele Karnevalisten mit Familie auch mal außerhalb der Karnevalszeit treffen. Es hat wieder viel Spaß gemacht.

 

Und <<<HIER>>> gibt's noch weitere Bilder.

 

(Jörg Krämer)

 

drachen1 drachen2
drachen3

 


 

Reitturnier der Karnevalisten

Das Reiterkorps der Treuen Husaren hat am Sonntag 09.06.2013 am Reitturnier der Karnevalisten 2013 teilgenommen.

 

Es war ein sehr schöner und erfolgreicher Tag für alle und besonders für unser Team, denn wir haben so gut wie noch nie abgeschnitten. In der Gesamtwertung belegten wir den 2. Platz. Das Team hat bei der Mannschaftsdressur den 1. Platz belegt, beim Jump & Run Wettbewerb den 2. Platz und in der Geschicklichkeitsprüfung den 3. Platz. Wir waren in 3 von 5 Prüfungen erfolgreich platziert.

 

Alle Teilnehmer, ob Reiter oder Läufer, haben Ihr Bestes gegeben und eine tolle Leistung gezeigt, so dass der Treue Husar sehr gut vertreten war.

 

Hier die Sieger im einzelnen:

1. Platz in der "Mannschaft": Jörg Herriger, Hartmut Kramer, Laura Wolf, Andrea Kamphausen

2. Platz im "Jump & Run": Laura Wolf (springen) und Paul Lehman (laufen)

 

reitturnier2 klein

3. Platz in der "Geschicklichkeitsprüfung": Bernd Krüger, Anton Lehnen, Paul Lehman

 

Ich möchte mich bei allen aktiven Teilnehmern herzlich bedanken und Ihnen zu ihren Erfolgen gratulieren, sowie der gesamten Mannschaft zur Platzierung auf dem 2. Platz.

 

Auch wurde das Team durch viele fleißige Helfer unterstütz, welche ich hier nennen möchte: Tanja Pluntke, Kiara Kamphausen, Anette Sobottka, Andrea Ortmann und der Sohn und die Freundin von Jörg Herriger. Es sei auch Lother Ebeling erwähnt der unsere Standarte getragen hat.

 

Ich freue mich über die Unterstützung der Besucher, dem Präsidenten und Kommandanten, dem Tanzpaar, sowie Mitgliedern der einzelnen Korpsteile besonders aus dem Tanzcorps, die uns angefeuert haben sowie auf ein Wiedersehen 2014 mit großer Unterstützung von allen Mitgliedern.

(Gerrit Hebmüller)

 


 

 kinder klein  

Husaren-Pänz erobern die Bühne(n)

Zeitgleich zum Reitturnier der Karnevalisten waren auch die Husaren-Pänz on Tour. Auf dem Programm standen gleich zwei Auftritte.

 

Sonntagvormittag, 10:30 Uhr. Die Pänz und die Eltern treffen sich vor Haus 6 im Media Park zum ersten Auftritt. Zur diesjährigen Karnevalsmesse „Bunt un Jeck“ hat der Veranstalter auch der Jugend die Möglichkeit der Präsentation bereitgestellt. So konnten die Pänz, schon mal die erste Bühnenluft schnuppern und unsere „neuen“ hatten das erste Mal vor Publikum ihr neu erlerntes zeigen dürfen.

 

Zum Einmarsch konnte man die Aufregung bei den Jugendlichen förmlich spüren. Doch bereits nach den ersten Takten der Musik war das erste Lampenfieber überstanden und die Pänz zeigten, für diese kurze Trainingszeit, bereits eine gute Leistung.

 

 

Einmal warm gelaufen ging es weiter nach Porz Urbach zum Sommerfest der Urbacher Räuber. Dort wurden die Pänz mit offenen Armen und reichlich Verköstigung empfangen. Hier konnte man sich vor dem Auftritt noch mit diversen Spielen und Attraktionen die Zeit vertreiben. Sogar ein Bungee Trampolin stand den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung.

 

Nachdem die Pänz sich im Media Park die erste Aufregung weggetanzt haben, gaben sie nun richtig Gas. Im Tanz lag so viel Engagement, Freude und Spaß, sodass sich fast alle Besucher des Sommerfests um die Bühne versammelten. Sogar der Schatzmeister der KG, Kurt Wietheger, und seine liebe Gattin Ellen hatten es sich nicht nehmen lassen die Pänz tatkräftig zu unterstützen. Nach einem grandiosen Auftritt fand der Moderator und Jugendleiter der Urbacher Räuber nicht genug Worte des Lobes an die Pänz.

 

Auch ein erfolgreicher Tag geht einmal zu Ende und wir – das Team um die Husaren Pänz - möchten für die tolle Leistung unseren herzlichsten Dank aussprechen.

(Tom Hoffmann)

 


 

 

Arsch huh - Zäng ussenander! 2012

Am 09.11.12 noch vor unserem Korpsappell hat unser Musikkorps den "Arsch huh" bekommen.

 

Zur Eröffnung des Konzerts trat man mit weiteren Kölner Bläsern auf und begeisterte das Publikum mit unserem Marsch "Treuer Husar", Heimweh nach Köln und einer Interpretation für Bläser des "Arsch huh - Zäng ussenander" - Klassikers.

 

Der Abmarsch erfolgte mit dem, auch in die Jahreszeit passenden, Lied "Dr hellige Zinter Määtes".

 

Den Auftritt kommentierte Wolfgang Niedecken: "Dat hätt sich jod anjehoot!".

 

Wir können stolz darauf sein, als Traditionsgesellschaft mit unserem Musikkorps ein Teil dieser Veranstaltung gewesen zu sein.

 

(geschrieben von Peter Buchbinder)

 

Auftritt unseres Musikzugs (externer Link)

   

 


 

Regimentsmess op Kölsch der Husaren

 

Am 27. Oktober war es wieder soweit. Unter dem Motto „Mem Herrjodd unger einem Hot“ verzauberte uns Pfarrer Michael Eschweiler mit einem echt kölschen Gottesdienst. Begleitet wurde er von unserem Musikzug gemeinsam mit den Freunden aus Maastricht, den Jele Rijders, unter der gemeinsamen Leitung von Mike Hehn und Thijs Zenden.

 

Und wohl fast Alle hatten eine Gänsehaut als plötzlich in der Stille der Basilika zwei Dudelsäcke ertönten – Highland Cathedral, dirigiert von Thijs Zenden, und gemeinsam gespielt mit „unseren“ beiden Musikzügen. Wenn wir hier nicht in einer Basilika gewesen wären, hätte man sagen können „...die da vorne auf der Bühne rocken den Saal...“.

 

Hier eine kleine Kostprobe (externer Link)

 

Es war wirklich ein Erlebnis, welches man eigentlich nicht hätte verpassen dürfen. Und auch die Predigt op Kölsch war ein wahres Vergnügen für Auge und Ohr. Der Herr Pastur, gekleidet mit Umhang und Sombrero, hätte auch in „dr Bütt“ stehen können; und so mancher konnte sich ein herzhaftes Lachen nicht verkneifen.

 

Unser Dank gilt Peter Josef Derichsweiler für die tolle Organisation sowie natürlich allen Mitwirkenden an dieser herzerfrischenden Mess op kölsch.

 

 


 

 

Dä Treue Husar begleitet de Jemeinde St. Ursula

In früheren Zeiten zog sich die Ursulaprozession über drei Tage hin, wobei die Gemeinde an allen drei Tagen, ausgehend von der Basilika St. Ursula, betend zu anderen Kölner Kirchen zog, um dann nach St. Ursula zurückzukehren.

 

Heute findet die Prozession im Rahmen der Ursula-Festwoche immer am Sonntag nach dem Ursulatag, am 21. Oktober, statt. Nachmittags zieht die Gemeinde, nach einer kurzen Festandacht, in einer Lichterprozession über den früheren "Ager Ursulanus". Dabei werden der Ursulaschrein und das Ursulinische Schiffchen mitgeführt.

 

Die Häuser am Prozessionsweg sind mit Lichtern geschmückt. Während des Umzugs über Ursulaplatz, Ursulakloster, Eintrachtstraße, Ursulagartenstraße und Ursula-Prozession im Oktober.

 

Auch in diesem Jahr wird der Treue Husar bei der St.Ursula-Prozession den Schrein der Stadtpatronin, der Heiligen St.Ursula, tragen. Husaren in großer Uniform begleiten die Prozession durch die Gemeinde St.Ursula und demonstieren damit die Verbundenheit zu der Kirchengemeinde in der unser Husaren-Kasino steht. In Köln wird jährlich die Reliquienprozession von St. Ursula begangen. Sie ist die älteste und nach der Domprozession eine der bedeutendsten Bittprozessionen in Köln.

 


 

40 Johr Höhner - un dä Treue Husar ess dobei!

40 Jahre Höhner – das Fest im Tanzbrunnen – und der Treue Husar war dabei.

 

Unser Tanzkorps durfte am 30.04.2012 zum Auftakt des 40 Jährigen Jubiläums der Höhner in der Lanxess-Arena bei dem Song, "Manchmal du musst lachen", tanzen. Das wochenlange Training hat sich, dank Bernd Jansen, letztendlich bezahlt gemacht und die Jungs hatten einen großen Erfolg. Den Höhnern hat das Ganze so gut gefallen, dass man mich nun gefragt hat, ob wir zum Abschluss-Konzert am 08.09.2012 im Rheinpark noch einmal tanzen würden.

  opde

 

Natürlich hat es mich dies sehr gefreut. Doch habe ich mich auch darüber beklagt, dass wir auch noch ein sehr gutes Musikkorps haben und das es doch passend wäre, hier auch unsere Musik zu präsentieren. Nach 2 Tagen kam der Rückruf: Sie finden die Idee gut und würden sich freuen, unser Musikorps dabei haben zu können.

 

Was bedeutete das nun für die Husaren?

Am 08.09.2012 fuhr das Tanzkorps und das Musikkorps geschlossen mit einen Bus zum Rheinpark um den Treuen Husaren bestens vertreten.

 

Die Veranstaltung begann um 14:00 Uhr. Den ganzen Tag über gab es Musik, Shows und Samba-Klänge auf dem gesamten Rheinpark-Gelände. Unser Musikkorps spielte 3 bis 4 mal im laufe des Tages.

 

Um ca. 19:30 Uhr gab es einen Sternenmarsch zur Bühne, bis dann letztendlich die Höhner ihren Auftritt hatten. Hier kamen dann auch unsere Tänzer, ich denke so gegen 20:30 Uhr zu ihrem Tanz. Alles endete in einem großen Finale, wo alle Akteure des Tages zum großen Opening gebeten wurden.

 

 

  40 Jahre Höhner und wir, der Treue Husar, sind mittendrin und Teil der Show. Natürlich in Uniform.

Es gab nur noch wenige Restkarten für diese Veranstaltung.

Euer Literat

 

Peter Lautenschläger

 

Unser Dank gilt Manfred Esser, der uns freundlicherweise das Bild der Höhner zur Verfügung gestellt hat.